Wir informieren zum Thema CORONA-Virus und Bestattungen

Mit Verordnung vom 2. Juli 2020 wurde die COVID-19-Lockerungsverordnung geändert.

Diese regelt in §10 Abs. 1, dass Begräbnisse als Veranstaltungen anzusehen sind und in §10 Abs. 2 und Folgende die maximale Teilnehmeranzahl für Veranstaltungen. Abstandsregeln für Teilnehmer von Begräbnissen / Veranstaltungen:

Ab 1. Juli: Bis zu 100 Personen sind bei Begräbnissen / Veranstaltungen ohne fix zugeteilte Sitzplätze erlaubt.

  • Grundsätzlich sind Begräbnisse / Veranstaltungen mit bis zu 250 Personen Indoor und bis zu 500 Personen Outdoor möglich.
  • Es dürfen 250 Personen Indoor und 500 Personen Outdoor nur dann teilnehmen, wenn die Sitzplätze gekennzeichnet und zugeordnet sind.
  • Außerdem muss ab 100 Personen ein Covid-19-Beauftragter bestellt und ein Covid-19-Präventionsplan ausgearbeitet werden.

Abstandsregeln für Teilnehmer von Begräbnissen / Veranstaltungen:

  • Abstand von mindestens einem Meter gegenüber anderen Personen, die nicht im gemeinsamen Haushalt leben oder nicht einer gemeinsamen Teilnehmergruppe angehören.
  • Die Abstandsregel gilt für alle Veranstaltungen, egal ob Indoor oder Outdoor, egal ob mit oder ohne fixe Sitzplätze.

Der Mund-Nasen-Schutz ist zu tragen:

  • Bei Indoor Begräbnissen / Veranstaltungen ohne fixe Sitzplätze.
  • Bei Indoor Begräbnissen / Veranstaltungen mit fixen Sitzplätzen, wenn man sich nicht auf dem Sitzplatz befindet.
  • Wenn der Abstand von einem Meter gegenüber anderen Personen unterschritten wird.

Ab 1. August:

  • Bis zu 200 Personen sind bei Begräbnissen / Veranstaltungen ohne fix zugeteilte Sitzplätze erlaubt.
  • Hier gelten entsprechend den Regeln vom 1. Juli folgende Teilnehmerzahlen: 500 Personen Indoor und 750 Personen Outdoor.
  • Mit Bewilligung der Bezirksverwaltungsbehörde können Indoor bis zu 1.000 Personen und Outdoor bis zu 1.250 Personen teilnehmen.

Bitte nehmen sie zuerst telefonisch Kontakt mit uns auf! Danke