Aufbahrung

Bei Bestattung Eden gehört es zu den üblichen Leistungen, dass wir den Aufbahrungsraum mit Flüssigwachskerzen statt elektrischem Licht beleuchten. Wir meinen, dass das natürliche Kerzenlicht dem Anlass angemessener ist und Würde und Frieden zum Ausdruck bringt. Die Kerzen werden von uns morgens angezündet, mittags nachgefüllt und abends ausgelöscht.

Das ewige Licht

Während der Aufbahrung würdigen wir den Verstorbenen und seinen Lebensweg außerdem durch das Aufstellen des „Ewigen Lichts“, einer großen Kerze mit Geburts- und Sterbedaten und einem Foto des Verstorbenen. Das Licht wird zu Beginn der Aufbahrung angezündet und brennt bis zum Zeitpunkt der Beisetzung. Das „Ewige Licht“ wird anschließend rituell dem nächststehenden Angehörigen übergeben, damit die Kerze mit nach Hause genommen und jederzeit in Gedenken an den Menschen, der von uns gegangen ist, angezündet werden kann.

Kondolenzbuch

Jeder Gast kann bei der Trauerfeier sein Gedenken an den oder die Verstorbene/n im Kondolenzbuch schriftlich mit Namen bekunden. Für Sie als Hinterbliebene können die Einträge der Trauergäste ins Kondolenzbuch ein stärkender und tröstlicher Ausdruck der Wertschätzung für Ihre/n Verstorbene/n sein und im Nachhinein auch eine Hilfe, sich für die Anteilnahme zu bedanken.

Holzkreuz