Rund um die Trauerfeier

In unseren Beratungs- und Ausstellungsräumlichkeiten finden Sie eine große Auswahl an Särgen, Sargausstattungen, Urnen und anderen Pietätsausstattungen vor. Unsere Auswahl gibt Einblick in die Vielfalt der Gestaltungsmöglichkeiten – von schlichtem Design bis hin zu exklusiven Ausführungen. Auf Wunsch beraten wir Sie auch gern bei sich zu Hause.

Bekleidung Ihres Verstorbenen

Wir übernehmen das Waschen, Ankleiden und Einsargen Ihres Verstorbenen. Als Bekleidung wird üblicherweise das von den Angehörigen zur Verfügung gestellte Gewand verwendet. Unsere diesbezügliche Empfehlung: Die ausgewählte Kleidung, die zur Verfügung gestellt wird, sollte jene sein, die Ihrer/Ihrem Verstorbenen nahe stand bzw. gerne getragen wurde.

Sargmodelle

In unserer Ausstellung finden Sie ein großes Angebot verschiedener Sargmodelle. Von einfachen Holzsärgen – z. B. Fichte, Lärche, Eiche, Birke, Kiefer oder Tanne gefertigt - teilweise mit Schnitzereien versehen, in verschiedenen Formen – bis hin zu exklusiven Designermodellen

Schmuckurnen

Bei der Einäscherung des Verstorbenen wird die Asche in eine Aschenkapsel gegeben, die mit den Daten des Verstorbenen versehen ist. Eine Schmuckurne dient, wie der Name sagt, zum Schmuck der Aschenkapsel. Schmuckurnen gibt es in verschiedenen Farben und Formen, verziert mit weltlichen und kirchlichen Motiven. Die Schmuckurne kann auch den Namen des oder der Verstorbenen tragen. In unseren Räumlichkeiten zeigen wir eine große Auswahl verschiedener Modelle in Kupfer, Porzellan, Holz, Metall oder Glas.

Sargzubehör

Wir statten Särge mit einer Sargmatratze, Decke, Polster und Beschlägen aus. Dazu passende Sargkreuze bzw. Sarggriffe oder Außenumrandungen können auf Wunsch individuell ausgewählt werden. Aus unserem reichhaltigen Farbensortiment von Seidenbespannungen können Sie eine Farbe für die Sargeinbettungsgarnitur auswählen. Die Farbe der Innenausstattung können wir auf die jeweiligen Kleider farblich abstimmen. Als Sargbeigabe kann dem Verstorbenen auf Wunsch der Angehörigen ein Handkreuz, ein Rosenkranz oder beides mitgegeben werden.

Natürliches Kerzenlicht

Bei Bestattung Eden gehört es zu den üblichen Leistungen, dass wir den Aufbahrungsraum mit Flüssigwachskerzen statt elektrischen Licht beleuchten. Wir meinen, dass das natürliche Kerzenlicht dem Anlass angemessener ist und Würde und Frieden zum Ausdruck bringt. Die Kerzen werden von uns morgens angezündet und abends ausgelösch

Das „Ewige Licht“

Während der Aufbahrung würdigen wir den Verstorbenen und seinen Lebensweg außerdem durch das Aufstellen des „Ewigen Lichts“, einer großen Kerze mit Geburts- und Sterbedaten und einem Foto des Verstorbenen. Das Licht wird zu Beginn der Aufbahrung angezündet und brennt bis zum Zeitpunkt der Beisetzung. Das „Ewige Licht“ wird anschließend rituell dem nächststehenden Angehörigen übergeben, damit die Kerze mit nach Hause genommen und jederzeit in Gedenken an den Menschen, der von uns gegangen ist, angezündet werden kann.

Kondolenzbuch

Jeder Gast kann bei der Trauerfeier sein Gedenken an den oder die Verstorbene/n im Kondolenzbuch schriftlich mit Namen bekunden. Für Sie als Hinterbliebene können die Einträge der Trauergäste ins Kondolenzbuch ein stärkender und tröstlicher Ausdruck der Wertschätzung für Ihre/n Verstorbene/n sein und im Nachhinein auch eine Hilfe, sich für die Anteilnahme zu bedanken.

Trauerfloristik

Blumen (Sarggestecke, Kränze, Gestecke und Buketts) sind Zeichen des Gedenkens und der Achtung für Ihren oder Ihre Verstorbene/n. Unsere Mitarbeiter beraten Sie bei der Auswahl der Blumenspenden, nehmen Wünsche und Aufträge entgegen und organisieren die Abholung von Blumen, Kränzen und Gestecken. Hat Ihr verstorbener Angehöriger oder Ihre verstorbene Angehörige zu Lebzeiten den Wunsch geäußert, anstelle von Blumenspenden eine karitative Einrichtung zu begünstigen, kann dies auf den Parten bekannt gegeben werden.

Parten und Traueranzeigen

Eine Parte ist die schriftliche Benachrichtigung bzw. die Todesanzeige in regionalen oder österreichweiten Tageszeitungen, über die Verwandte, Freunde und Bekannte vom Ableben des oder der Verstorbenen unterrichtet werden. Der Partezettel richtet sich nicht an eine bestimmte Person und kann den Empfängern auch einzeln zugesandt werden. Die Schaltung von Traueranzeigen in regionalen oder österreichweiten Tageszeitungen ist allgemein üblich, wenn der oder die Verstorbene eine bekannte Persönlichkeit des öffentlichen Lebens war und die Nachricht von seinem Ableben einem größeren, nicht näher bestimmten Personenkreis zugänglich gemacht werden soll. Indem Sie Mitteilung von dem Trauerfall Ihres oder Ihrer Angehörigen machen, geben Sie Freunden, Bekannten und Verwandten des oder der Verstorbenen die Möglichkeit, an der Trauerfeier und dem Begräbnis teilzunehmen und dem oder der Toten die letzte Ehre zu erweisen. Wir präsentieren Ihnen eine große Auswahl an Trauerkarten und drucken sämtliche Trauerdrucksachen individuell und kurzfristig nach Ihren Wünschen. In unseren Ausstellungsräumen halten wir zahlreiche Mustervorschläge bereit, die Ihnen als Anregung dienen können. Bitte denken Sie daran, für diesen Anlass ein geeignetes Foto Ihres oder Ihrer verstorbenen Angehörigen bereitzuhalten. Bei der Auswahl von Karten, der Textgestaltung und einer angemessenen optischen Aufmachung sind Ihnen unsere Mitarbeiter gern behilflich.

Sterbebilder und Danksagungen

Sterbebilder (Gedenkbildchen) dienen der Erinnerung an Ihre oder Ihren Verstorbene/n und werden meist anlässlich des Begräbnisses oder bei der Seelenmesse an Ihre Trauergäste verteilt oder später mit der Danksagung zugesandt. Danksagungen werden den Hinterbliebenen, Freunden und Bekannten nach der Trauerfeier für die Anteilnahme und etwaige Blumenspenden überreicht oder zugesandt. Über die Gestaltung und Ausführung solcher Gedenkbilder und Danksagungskarten informieren Sie unsere Mitarbeiter in den jeweiligen Beratungsräumen.